Startseite> CVJM Baden Aktuell> Weltbund-Generalsekretär Carlos Sanvee zum Antrittsbesuch in Deutschland

CVJM Baden Aktuell

Weltbund-Generalsekretär Carlos Sanvee zum Antrittsbesuch in Deutschland

„Große Herausforderungen können wir nur gemeinsam lösen!“

Zum Treffen der Leitungsverantwortlichen des CVJM Deutschland war der Generalsekretär des CVJM-Weltbundes (World YMCA) Carlos Sanvee zu Gast in Kassel. Er ist seit Januar dieses Jahres Generalsekretär des CVJM-Weltbundes.

 

Carlos Sanvee

Carlos Sanvee, Generalsekretär des CVJM-Weltbunds


Carlos Sanvee, von Präses Karl-Heinz Stengel begrüßt, nahm das Treffen mit Verantwortlichen des CVJM Deutschland zum Anlass, über den am 6. Juni anstehenden 175. Geburtstag der weltweiten CVJM-Bewegung zu reden. Außerdem stellte er seine Vision für die Zukunft der Jugendbewegung vor.

„Ich fühle mich zu Hause bei euch“, eröffnete der aus Togo stammende Carlos Sanvee seinen Vortrag, denn zwischen deutschem CVJM und dem YMCA Togo gab und gibt es eine enge Partnerschaft. So entstand z. B. durch ein Projekt der Entwicklungszusammenarbeit von Aktion Hoffnungszeichen das Schulungszentrum des YMCA Togo.

Außerdem war Carlos Sanvee bis zuletzt Generalsekretär der African Alliance of YMCA und Sonderberater des Generalsekretärs des World YMCAs.

„Ein Schwerpunkt unserer Arbeit im weltweiten CVJM ist das vor acht Jahren angestoßene Projekt ‚Youth Empowerment‘. Die großen Herausforderungen sind global. Wir können sie nur gemeinsam lösen. Es geht darum, junge Menschen durch ein internationales Training zu stärken. Sie werden befähigt, diese Herausforderungen in ihrem CVJM und der Gesellschaft zu lösen. Dazu braucht es eine tiefe Verwurzelung in Christus“, erklärte Sanvee.

Er nannte in diesem Zusammenhang die Themen Flucht und Migration, Arbeitslosigkeit oder den Klimaschutz. Sanvee würdigte das Engagement des deutschen CVJM in der Migrationspolitik: Auf der CVJM-Weltratstagung 2018 in Chiang Mai (Thailand) war eine Resolution der deutschen Delegation zum Thema Flucht und Migration verabschiedet worden (zum Artikel im CVJM-Blog). Darin wurden alle CVJM-Nationalverbände aufgefordert, ihr Engagement in der Arbeit mit jungen Migranten und Geflüchteten weiter zu verstärken.

 

Carlos Sanvee

Carlos Sanvee, Generalsekretär des CVJM-Weltbunds, und Hansjörg Kopp, Generalsekretär des CVJM Deutschland


Weiter versprach Carlos Sanvee, der weltweite Dachverband werde zukünftig noch relevanter für die Nationalverbände werden, diese stärken und neue Finanzierungsmodelle für die eigene Arbeit entwickeln. Das Ende seines Vortrages nutzte Sanvee für einen Aufruf: „Lasst die jungen Menschen durch Freiwilligendienste und Auslandsaufenthalte lernen, was der CVJM überall auf der Welt bewirkt. Ohne meine Erfahrungen in anderen Ländern wäre ich nicht die Person, die ich heute bin.“

„Für uns ist es eine große Ehre, durch Carlos die weltweite CVJM-Bewegung bei uns zu haben und zu erleben. Er hat uns neu inspiriert“, freute sich Hansjörg Kopp, Generalsekretär des CVJM Deutschland, und fügte hinzu: „Der CVJM will der Motor für die junge Generation sein, ihr Halt, Bestärkung und Orientierung im Glauben geben in einer komplexen globalisierten Welt.“

Carlos Sanvee ist der erste Generalsekretär vom afrikanischen Kontinent. Mit der Kanadierin Patricia Pelton steht ihm außerdem zum ersten Mal in der Geschichte des CVJM-Weltbundes eine Frau als Präsidentin an der Spitze der Organisation zur Seite.

 

Quelle: www.cvjm-blog.de